Naturheilpraxis >> Wissenswertes >> Schwendregeln >> Zeichen zum Holzschlagen und Schwanden

Zeichen zum Holzschlagen und Schwenden

Original Aufzeichnungen von Michl Ober, Wagnermeister St. Johann/Tirol

1. Schwendtage sind der 03.April, der 30.Juli und am Achazitag, besser noch, wenn selbe noch im abnehmenden Mond sind und an einem Frauentag, diese Tage sind auch für Kugeln und Schrot- gießen gut.

 

2. Das Holzschlagen , daß es fest und gleim bleibt, ist im Dezember, wenn ein weiches Zeichen drauf fällt. Für Krechtlholz, Buchn, Machlholz usw. soll Neumond sein und der Skorpion, dann bleibt es fest und ist gleim. _

 

3. Holz, das nicht brennen soll, schlagt man nur an einem Teg, das ist der erste Tag im März, noch besser nach Sonnenuntergang. » d. Holz, das nicht faulen soll, schlagt man die zwei letzten Tage I im März im abnehmenden Fisch.

 

5. Holzschlagen, daß es nicht schwindet, soll sein der dritte Tag , im Herbst. Herbstanfang ist der 24. September; wenn der Mond drei Tag alt ist, und an einem Frauentag wo der Krebs drauf fällt.

 

6. Brennholz zu machen, so daß es wieder gut nachwächst, ist gut im Oktober im ersten Viertel beim aufnehmenden Mund.

 

7. Sägehölzer sollen geschlagen werden im aufnehmenden Fisch, so werden die Bretter nicht wurmig. B. Zu Brücken und Archen soll man Holz schlagen im abnehmenden Fisch oder Krebs.

 

9. Holz zu schlagen, daß es nicht kluftig wird, nicht riesig und daß es nicht aufgeht, soll geschehen am Tsg vor dem Neumond im November.

 

10. Holz schlagen, daß es gering und leicht wird, soll sein im Skorpion " im August, wo der Mond einen Tag abgenommen hat! im Stier bleibt des Holz so schwer wie Stein.

11. Holzechlegen, dsß es nicht zerraißt am 24.Juni zwischen elf und zwölf Uhr.

 

12. Knechtlholz und Machlholz soll geschlagen werden am 26.Februar im abnehmenden Mond, noch besser, wenn der Krebs darauf fällt.

 

13. Toter Mond—Waage:
Das Holz kann grün verarbeitet werden, es schwindet nicht. Das sind im Jahr aber nur ein oder zwei Tage. Toter Mond und ein kurzer Tag.

 

14. Drei Tage vor dem 11. Vollmond fallen die Tannennadeln nicht ab. Dann soll man beim toten Mond Zaunsäulen setzen, die werden von selber fest. Nägel die man ins Holz treibt, bleiben auch Holznägel.

 

--> zurück

Dr. med. Klaus Karsch

Facharzt für Allgemeinmedizin Naturheilverfahren

 

Klosterring 13

87660 Irsee

Telefon 08341 / 15248